Bereits zum zweiten Mal wurden wir am 03. August 2018 von der Firma MEGGLE AG zu einem Gespräch eingeladen.

Hier zeigte uns der technische Leiter der Firma MEGGLE AG wie die gesamten Produktionsprozesse analysiert und aufgesplittert werden. Alle Prozesse werden auf ihren quantitativen und qualitativen Wasserverbrauch bewertet und zu einer Potentialanalyse zusammengefasst.

Aufgrund dessen hat es die Firma MEGGLE geschafft ihren Wasserverbrauch in den Jahren 2017 und 2018 um 11,2 % zu senken.

Die Wasserersparnis beträgt also fast den Jahresverbrauch, welchen die Gemeinde Edling für die Versorgung der Gemeinde Edling, Gebiete von Attel, der Gemeinde Ramerberg und der Gemeinde Zellerreit benötigt!

Beide Gespräche mit dem Gremium der Firma MEGGLE AG waren geprägt von Offenheit und Ehrlichkeit. Es findet ein Dialog auf Augenhöhe statt. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Firma MEGGEL, die uns zeitnah mit Informationen und Ergebnissen versorgt, die mit den öffentlichen Stellen und den angrenzenden Gemeinden besprochen und verhandelt werden!

Ungefähr 70 Prozent des Trinkwassers in Deutschland stammen aus Grundwasser. Gerade dieser Sommer zeigt uns, dass wir mit unserem Grundwasser sorgsam umgehen müssen.

Die aktuelle Presse und auch die Nachrichten sind derzeit voll von Meldungen über die Trockenheit in Deutschland.

Das wasserarme und von Trockenheit bedrohte Franken wird über Fernwasserleitungen mit Wasser versorgt. Der Freistaat Bayern wird ab dem Jahr 2019 neun Millionen jährlich investieren, um in Zeiten des Klimawandels die Wasserversorgung in Bayern sicher zu stellen. In den wasserarmen Gebieten soll mit diesem Programm die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung, als auch neue Bewässerungssysteme im Bereich der Landwirtschaft gefördert werden.

Die aktuelle Presse und auch die Nachrichten sind derzeit voll von Meldungen über die Trockenheit in Deutschland.

Das wasserarme und von Trockenheit bedrohte Franken wird über Fernwasserleitungen mit Wasser versorgt. Der Freistaat Bayern wird ab dem Jahr 2019 neun Millionen jährlich investieren, um in Zeiten des Klimawandels die Wasserversorgung in Bayern sicher zu stellen. In den wasserarmen Gebieten soll mit diesem Programm die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung, als auch neue Bewässerungssysteme im Bereich der Landwirtschaft gefördert werden. Wie dringend wir auf Regen warten, zeigt das Bild des Brandmaier Weihers (Foto: Aufnahme 11.08. 2018). Auch „alte“ Edlinger können sich nicht daran erinnern, dass der Wasserstand des Weihers so niedrig war.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, können Sie uns gerne Fachbeiträge und/oder Ideen zukommen lassen. Sind Sie an einer Mitgliedschaft interessiert, finden Sie einen Mitgliedsantrag hier.

 
 

Theme by HermesThemes

Copyright © 2019 Interessengemeinschaft Edlinger Wasser. All Rights Reserved